Erarbeitung des Radverkehr-Entwicklungsplans Rheinland-Pfalz

Das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau hatte am 16. Oktober 2019 eingeladen um ein landesweites Radverkehrskonzept zu entwickeln. Zur Auftaktveranstaltung war eine Vielzahl von Vertretern aus den Landkreisen, Städten, Kommunen und Fachverbände anwesend, so dass erste Ideen und Priorisierungen entwickelt werden konnten.
Es sind weitere Termine geplant. Der nächste findet am 3. Dezember 2019 statt. Bis zum Sommer 2020 soll das Konzept stehen. Dieses bildet dann die Basis für eine Intensivierung der Radverkehrsförderung.
„Die Impulse aus dem Mobilitätskonsens (Präsenz-Sitzungen in den Regionen und Online-Umfrage) sowie die Fortschreibung des Landesklimakonzeptes (Tagung im Juni 2019 und Online-Umfrage) fließen in die Erarbeitung ein“, so Andy Becht, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz, auf Nachfrage des ADFC Rheinland-Pfalz.

Für den ADFC waren Erich Dahlheimer (Ingelheim), Amelie Döres (Mainz) und Erhardt Vortanz (Zeiskam) vertreten.

v.l.n.r. Erich Dahlheimer, Amelie Döres und Erhardt Vortanz
Foto: Plan-und-Rat


Free T-Mobile phones on sale | Thanks to Best Savings Accounts, Conveyancing Fees and Used Cars