ADFC Rheinland-Pfalz: Mehr Stress als Spaß beim Radeln im Land

P R E S S E M E L D U N G

Mainz, im April 2019

ADFC Rheinland-Pfalz stellt die Ergebnisse des Fahrradklimatests vor

Im letzten Herbst hatten alle, die in Rheinland-Pfalz Fahrrad fahren, die Gelegenheit, die Lage in ihrer Kommune zu bewerten. 4.900 Menschen haben das genutzt – das waren 30% mehr als bei der Umfrage zwei Jahre zuvor. In 18 Kommunen gab es genügend Teilnehmer, um auch eine aussagekräftige Bewertung zu erhalten – zwei mehr als beim letzten Durchlauf. „Dies zeigt, wie groß das Interesse am Radfahren ist“ sagt Andreas Geers, der Landesvorsitzende des ADFC Rheinland-Pfalz. „Wir fordern die Städte auf, diese Ergebnisse ernst zu nehmen, und bessere Bedingungen für ihre Bürger zu schaffen. Wer sich in der Stadt auf dem Rad sicher fühlt, nutzt es besonders auf kurzen Strecken dann auch gerne im Alltag – ein Gewinn für alle.“

In Ingelheim leben die zufriedensten Radfahrer – sie haben ihre Stadt mit der Note 2,71 besser bewertet als 2016. Damit liegt Ingelheim bundesweit auf Platz 2 der Kommunen seiner Größenklasse. In allen anderen Städten ist die Situation gleich geblieben oder hat sich verschlechtert.

Was Menschen beim Radfahren besonders stört, sind zugeparkte oder zugestellte Radwege, sowie zu schmale und unebene Wege. Positiv bewertet werden Leihfahrräder – wo sie denn verfügbar sind. Insgesamt fühlen sich die Radler wenig sicher und bewerten die Lage besonders schwierig, wenn es um Rad fahrende Kinder geht.

Über die Hälfte der Teilnehmer haben sich die Zeit genommen, in den Freitextfeldern detaillierte Kommentare zur Situation vor Ort zu schreiben. Diese Informationen werden aufbereitet und stehen den Kommunen zur Verfügung, um vor Ort die Problemstellen gezielt anzugehen.

Bundesweiter Trend: Sicherheitsgefühl beim Radfahren immer schlechter

Das bundesweite Gesamtergebnis des ADFC-Fahrradklima-Tests 2018 ist leider weniger erfreulich. Das Fahrradklima, also die Zufriedenheit der Radfahrenden, hat sich in den vergangenen Jahren immer weiter verschlechtert, ebenso das Sicherheitsgefühl. Die Radfahrerinnen und Radfahrer bewerten die Fahrradfreundlichkeit ihrer Städte im Durchschnitt mit der Note 3,9. Falschparker auf Radwegen, die schlechte Führung des Radverkehrs an Baustellen und die fehlende Breite von Radwegen sind die am meisten kritisierten Probleme. Drei Viertel der Befragten gaben an, dass man Kinder nur mit schlechtem Gefühl allein mit dem Rad fahren lassen kann.

ADFC startet bundesweite Kampagne und fordert #MehrPlatzFürsRad

Das Unsicherheitsgefühl der Radfahrerinnen und Radfahrer und die wachsende Unzufriedenheit mit der Rad-Infrastruktur nimmt der ADFC im 40. Jahr seines Bestehens zum Anlass, eine bundesweite Kampagne für #MehrPlatzFürsRad zu starten. Mehr Informationen auf www.mehrplatzfuersrad.de. 

Der ADFC-Fahrradklima-Test ist die größte Befragung zum Radfahrklima weltweit und wurde im Herbst 2018 zum achten Mal durchgeführt. Er wird durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) aus Mitteln zur Umsetzung des Nationalen Radverkehrsplans 2020 mit rund 195.000 Euro gefördert. Rund 170.000 Menschen stimmten bundesweit ab – eine Steigerung von 40 Prozent gegenüber dem letzten Test. Die Zunahme führt der ADFC auf das wachsende Interesse am Thema Fahrrad und Radverkehr zurück.

Der ADFC Rheinland-Pfalz zählt derzeit über 4.200 Mitglieder im Land, die vor Ort in 12 Kreisverbänden aktiv sind. Der Verband vertritt die Interessen aller, die das Fahrrad im Alltag nutzen – wir setzen uns dafür ein, dass alle in Stadt und Land gut und sicher Rad fahren können und dass unsere Kommunen wieder menschenfreundlicher werden.

 (139 Wörter, 922 Anschläge)

Nähere Informationen zum ADFC Rheinland-Pfalz e.V. unter www.adfc-rlp.de oder auf  Facebook: www.facebook.com/adfcrlp und Twitter @ADFCRLP.

Abdruck honorarfrei – Beleg erbeten

 
Für Rückfragen: Sara Tsudome (Tel 06131 3339128) oder Christina Wassenberg (Tel 06131 371108), ADFC Rheinland-Pfalz e.V., Zitadelle 1 F, 55131 Mainz, Fax 06131 617776, E-Mail: info@adfc-rlp.de


Free T-Mobile phones on sale | Thanks to Best Savings Accounts, Conveyancing Fees and Used Cars